Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Julius Herrmann

Julius Herrmann (* 16. Juli 1853 in Stolzenburg/Ostpreußen; † 17. November 1915 in Königsberg) war Prediger in Ostpreußen und in Riga, wurde Vereinigungsleiter in Ostpreußen und arbeitete in der Bundesverwaltung mit.

Geboren in Stolzenburg/Ostpreußen wurde er 1874 Missionar der Gemeinde Albrechtsdorf. Im gleichen Jahr besuchte er den Missionskurs in Hamburg und studierte neben der Missionsarbeit beiBerneikein Königsberg und an der Universität. 1878-1894 diente er als Prediger der deutschen Gemeinde in Riga, 1894-1896 in der Gemeinde Danzig und zuletzt 1896-1915 in der Gemeinde Königsberg-Tragheim. Er gehörte 17 Jahre dem Schulkomitee des Bundes an und leitete 1897-1914 die ostpreußische Vereinigung. 1912-1914 war er Vorsitzender der Bundesverwaltung. Er war Teilnehmer der ökumenischen Friedensfahrt 1908 nach England. CKGE_TMP_i (RF nach F. Fornaçon) CKGE_TMP_i

CKGE_TMP_i KB von Frank Fornaçon von 1984 (unveröffentlicht).