charlotte_genz

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
charlotte_genz [2020/07/15 18:59]
rfleischer [Literatur]
charlotte_genz [2021/12/31 13:27]
rfleischer [Leben]
Zeile 6: Zeile 6:
 ===== Leben ===== ===== Leben =====
  
-Tochter des bekannten Naturwissenschaftlers, Prof. F. Bettex. 1913/14 Kamerunmission, nach Internierung 1915 Heimkehr nach Deutschland. Ihr Mann, Paul Genz, starb am 2. 5. 1917 in der Schweiz. Von den beiden Söhnen fiel der ältere, Siegfried, am 2. 1. 1941 als Offizier in Russland. Charlotte Genz stand im Reisedienst des Bundesfrauendienstes, war von 1927 bis 1949 Schriftleiterin vom „Frauendienst“ bzw. vom „Mitteilungsblatt“ des Frauendienstes, darüber hinaus als Schriftstellerin und Übersetzerin tätig. Sie hatte eine ausgesprochene Lehrgabe, führte Tagungen und Lehrwochen durch und war hugenottischer Abstammung. Ihr bekanntestes Buch: Der Siegeszug der Bibel unter den Nationen, Kassel 1928. Sie war Mitglied der Baptistengemeinde Stuttgart und leitete mit __Hans Herter__ die Jugend. (//Manfred Bärenfänger//, //Kurz////biographie in: G. Balders [Hg], Ein Herr, 1984, S. 346, ergänzt//)+Tochter des bekannten Naturwissenschaftlers, Prof. F. Bettex. 1913/14 Kamerunmission, nach Internierung 1915 Heimkehr nach Deutschland. Ihr Mann, Paul Genz, starb am 2. 5. 1917 in der Schweiz. Von den beiden Söhnen fiel der ältere, Siegfried, am 2. 1. 1941 als Offizier in Russland. Charlotte Genz stand im Reisedienst des Bundesfrauendienstes, war von 1927 bis 1949 Schriftleiterin vom „Frauendienst“ bzw. vom „Mitteilungsblatt“ des Frauendienstes, darüber hinaus als Schriftstellerin und Übersetzerin tätig. Sie hatte eine ausgesprochene Lehrgabe, führte Tagungen und Lehrwochen durch und war hugenottischer Abstammung. Ihr bekanntestes Buch: Der Siegeszug der Bibel unter den Nationen, Kassel 1928. Sie war Mitglied der Baptistengemeinde Stuttgart und leitete mit Hans Herter die Jugend. (//Manfred Bärenfänger//, //Kurz////biographie in: G. Balders [Hg], Ein Herr, 1984, S. 346, ergänzt//)
  
  
  • charlotte_genz.txt
  • Zuletzt geändert: vor 5 Monaten
  • von rfleischer