Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
alfred_hess [2021/06/12 19:31]
rfleischer [Leben]
alfred_hess [2021/06/12 19:32] (aktuell)
rfleischer [Leben]
Zeile 6: Zeile 6:
 ===== Leben ===== ===== Leben =====
  
-{{  :​alfred-hess-2.jpg?​nolink&​190x237|alfred-hess-2.jpg}}{{  :​hess-alfred.jpg?​nolink&​200x251}}Nach 14 Jahren im Dienst als Pastor der lutherischen Landeskirche entschloss sich Hess zur Glaubenstaufe in einer Baptistengemeinde. Er diente als Reiseprediger der hessischen Vereinigung,​ dann wurde er 1904-1906 Prediger in Stuttgart. Von 1906-1914 war er Lehrer am Seminar in Hamburg, suchte mit __<font inherit/​inherit;;#​5b9bd5;;​inherit>​Gustav Gieselbusch</​font>​__ den Anschluss an die Theologie der Gegenwart und führte die Vorlesung als Unterrichtsform ein. "1914 ging er in den Dienst der Landeskirche zurück, blieb jedoch dem Baptismus bis zu seinem Tod freundschaftlich verbunden. Er verfasste eine Reihe von Aufsätzen für den ´Hilfsboten`. Zwei seiner Söhne wurden ebenfalls Pfarrer"​ (Frank Fornaçon). Hess war verheiratet und Vater von acht Kindern. (//RF nach Frank Fornaçon//​)+{{  :​alfred-hess-2.jpg?​nolink&​190x237|alfred-hess-2.jpg}}Nach 14 Jahren im Dienst als Pastor der lutherischen Landeskirche entschloss sich Hess zur Glaubenstaufe in einer Baptistengemeinde. Er diente als Reiseprediger der hessischen Vereinigung,​ dann wurde er 1904-1906 Prediger in Stuttgart. Von 1906-1914 war er Lehrer am Seminar in Hamburg, suchte mit __<font inherit/​inherit;;#​5b9bd5;;​inherit>​Gustav Gieselbusch</​font>​__ den Anschluss an die Theologie der Gegenwart und führte die Vorlesung als Unterrichtsform ein. "1914 ging er in den Dienst der Landeskirche zurück, blieb jedoch dem Baptismus bis zu seinem Tod freundschaftlich verbunden. Er verfasste eine Reihe von Aufsätzen für den ´Hilfsboten`. Zwei seiner Söhne wurden ebenfalls Pfarrer"​ (Frank Fornaçon). Hess war verheiratet und Vater von acht Kindern. (//RF nach Frank Fornaçon//​)
  
 //​Unveröffentlichte Kurzbiographie von Frank Fornaçon von 1984. // //​Unveröffentlichte Kurzbiographie von Frank Fornaçon von 1984. //